Klimaanlagen

Klimageräte – Allroundtalente

Bei Klimageräten handelt es sich um sehr flexibel verwendbare Produkte. Sie können nämlich nicht nur Räume kühlen, sondern auch die Befeuchtung als auch die Filterung der Luft stellen keinerlei Probleme für Klimaanlagen dar. So lässt sich mit einer entsprechenden Klimaanlage nicht nur für Menschen ein angenehmes Raumklima erzeugen, sondern auch für kostbare Bücher kann mit einem Klimagerät ein entsprechendes Klima erzeugt werden. Vor allem aber Büroräume, welche viel Computertechnik beinhalten, gilt es mit einem Klimagerät zu bestücken, damit die Angestellten nicht unter der Hitze der elektronischen Geräte leiden müssen. Zudem gibt es mittlerweile durchaus auch Modelle, welche neben den o.g. Funktionen auch noch mit einer Wärmepumpe versehen sind. Derartige Klimaanlagen können daher auch als Heizung genutzt werden.

Die klassische Aufgabe von einem Klimagerät liegt aber darin begründet, das Raumklima abzukühlen. Je nach Wunsch kann die Luft dann auch noch entfeuchtet werden, oder aber sie kann zusätzlich mit Feuchtigkeit angereichert werden. Zwar ist trockene Luft an sich gesünder als feuchte Luft, jedoch darf die Luft hierbei nicht zu trocken sein. Ein zu trockenes Raumklima kann nämlich besonders für Allergiker zur Reizung der Nasenschleimhäute als auch der Augen führen. Weiterhin können die Folgen von zu trockener Luft auch in Atembeschwerden liegen. Auch gibt es einige Modelle, welche mit komplexen Filtersystemen versehen sind. Diese filtern Staub und Pollen aus der Luft heraus, wodurch Allergiker zusätzlich entlastet werden.

 

Monoblöcke und Splitgeräte

Viele der günstigeren Geräte werden in der heutigen Zeit als Monoblockgeräte vertrieben. Bei derartigen Modellen handelt es sich um kompakte Klimaanlagen, welche den Kondensator und den Verdampfer in einem Gerät verbinden. Die Abluft sowie das Kondenswasser werden bei Monogeräten dann über einen Schlauch nach außen hin geleitet. Neben dem günstigen Preis haben derartige Modelle den Vorteil, dass sich die Installation als äußerst einfach gestaltet. Sofern es sich um mobile Klimaanlagen handelt, besteht zudem auch noch die Chance das Gerät flexibel überall im Haus zu nutzen.

Jedoch sind derartige Modelle nicht besonders kraftvoll. Um einiges kraftvoller sind hingegen Splitmodelle. Bei Modellen dieser Art befindet sich der Kondensator außerhalb des Hauses. Dieser ist mit einem gut isolierten Schlauch mit dem Verdampfer verbunden, welcher sich im Inneren des Hauses befindet. Neben der hohen Effizient besteht der Vorteil von derartigen Produkten darin, dass sie überaus leise sind. Dies liegt darin begründet, dass sich die potentielle Lärmquelle nicht im Inneren des Hauses befindet. Aus diesem Grund eignen sich Splitmodelle hervorragend für Schlafräume.

 

About the author

Leave a Reply

*